Wellness Oase
space space
 

Ölziehen (Gandusha)

  Glossarverzeichnis

Ölziehen (Ölsaugen, Ölkauen) zur Entgiftung und Ausleitung

Ölziehen (in ayurvedischen Texten Gandusha genannt) möglichst mit gereiftes Sesamöl. "Gereift" bedeutet: einmal kurz erhitzt auf 100-108°C, dadurch wird das Öl "dünnflüssiger" und kann leichter in die Haut eindringen.

Morgens vor dem Frühstück (nichts Essen oder Trinken) und Zähneputzen etwa 10 - 20 Min. Öl kauen bzw. kräftig durch die Zähne ziehen. Das Öl wird mit dem Speichel vermischt und emulgiert langsam zu einer dünnflüssigen milchigen Lösung. Dann ausspucken, das Öl auf keinen Fall schlucken.

Das Ölziehen wird auch zur Stärkung der Zähne, des Zahnfleisches und des Kiefers angewandt. Darüber hinaus dient es der Vorbeugung von Zahnfäulnis, schlechtem Atem, Mundtrockenheit und rissigen Lippen. Zudem soll dadurch auch die Geschmackswahrnehmung verbessert werden.

Ölziehen

„Die Mundspülung mit Öl verhindert Trockenheit von Hals und Lippen, schützt die Zähne und kräftigt das Zahnfleisch.“
Charaka Samhita, Sutrasthan 5, 78-80

Welches Öl eignet sich noch?

Man sollte nur hochwertiges Öl verwenden. Zum Beispiel Sonnenblumenöl, Olivenöl, Rapsöl usw. Wichtig ist dabei, dass die Öle kaltgeschlagen (kaltgepresst) gewonnen wurden, d.h. nicht über 40°C erhitzt wurden.

Diese Seite dient rein informativen Zwecken. Es besteht kein Anspruch auf Richtig- oder Vollständigkeit. Deshalb lehnt der Autor jede Verantwortung für eventuelle Anwendung ab.

 
 
 
space
 

 


 
Sitemap  
 

Top

     
Wellness Footer Schiff